Konvektionsströme

Der Boden unter unseren Füßen bewegt sich! Ehrlich!

Schonmal was von Konvektionsströmen gehört?
Jo, aber was geht da ab im Erdinneren? Ich erkläre es dir!

Oceanic spreading de
By Surachit [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Konvektionsströme sind einfach gesagt die roten Striche. Das sind Gesteinsumwälzungen im Erdinneren, die Mio. von Jahren dauern.

Man kann auch schön erkennen, wie sie entstehen. Aufgeschmolzenes, heißes Material steigt Richtung Erdoberfläche. Dort verursacht es Vulkane und Rücken. Durch das Aufsteigen der Gesteinsmassen wird anderes Gestein zur Seite gedrückt. Die Gesteinsumwälzungen im Erdinneren haben Auswirkungen auf die feste Hülle der Erdoberfläche (Lithosphäre).
Sie bewegen die Platten, wie die Strömung Schiffe im Wasser umhertreibt. Durch die Bewegung der Platten stoßen diese irgendwann zusammen. Eine Platte muss Platz machen und taucht ab. So kommt es zum Absinken der Gesteinsmassen.

Es entsteht ein Kreislauf von Gesteinsumwälzungen, die Konvektionsströme.

Verstanden? Wenn nicht, lass mir einen Kommentar da. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*