Wie lange dauert die Verdauung einer Mahlzeit?

Wie lange verdaut unser Magen eine Mahlzeit und wie funktioniert er?

Unser Magen verdaut eine Tonne Nahrungsmittel pro Jahr! Doch wie funktioniert das und wie lange dauert die Verdauung?

Ein sehr wichtiges Element unseres Verdauungssystems ist unserer Magen.
Dieser besteht aus verschiedenen Teilen:

1 - Magenmund, 2 - Magenrund, 3 - Magenkörper, 4 - Antrum, 5 - Pförtner

1 – Magenmund, 2 – Magenrund, 3 – Magenkörper, 4 – Antrum, 5 – Pförtner

Funktionsweise des Magens

Die Nahrung gelangt über die Speiseröhre und den Magenmund in den Magenkörper mit der Magensäure. Im oberen Teil des Magens, dem Magenrund, befindet sich die verschluckte Luft als sog. Magenblase.

Durch die Magensäure wird die Nahrung langsam zersetzt. Dann sorgt der Magen mit wellenförmigen Bewegungen (Magenperistaltik), dass der Nahrungsbrei in Richtung Antrum und Pförtner geschoben wird. Da der Magenpförtner nur einen Durchmesser von max. 12 mm hat, wird die Nahrung durch diese Öffnung gepresst und so zerkleinert.

Dauer der Verdauung

Hierbei muss man unterscheiden zwischen Getränken und Speisen.

Getränke:
 auf nüchternen Magen: 15 – 20 min

Speisen:
 1 – 5 Stunden

Die Zeit variiert je nach Getränk und Speise. Sehr fettige Nahrungsmittel beispielsweise benötigen länger, um verdaut zu werden.
Fettige Nahrungsmittel können auch Beschwerden wie Sodbrennen verursachen.
Meine Artikel dazu: Sodbrennen; Wirkung von Arzneimitteln

Bei Fragen oder Hinweisen schreibt mir einen Kommentar oder eine Mail an Marco@wissensbooster.de. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*